NL      FR      EN Museum     Kinder     Reservierungen     Online Besuch     Geschichte    
DE      ES Kakao & Co     Rezepte     Projekt     Video
 
Home
Öffnungzeiten
    Eintrittspreise
So finden Sie uns
Links
Kontakt
Presse und Media



Neuigkeiten

Länder





  Choco-Story on Facebook

Choco-Story
 
Belize Brasilien Costa Rica Costa Rica 2 China Dominikanische Republik Guatemala Grenada Indonesien Japan Kuba
Malaysia Malaysia 2 Mexiko 1 Mexiko 2 Mexiko 3 Mexiko 4 Mexiko 5 Nicaragua Panama Panama 2 Peru Peru 2
Philipinnen Senegal Thailand Tikul Tikul 2 Trinidad USA Venezuela Venezuela 2 Venezuela 3 Venezuela 4
Venezuela 5 Vietnam
 

Grenada

Eine wunderschöne kleine Insel in der Karibik.
Sie ist wirklich klein (15 km auf ± 40 km) und von nur 90.000 Einwohnern bewohnt.

Grenada

Grenada wird wegen des Zimts, der Gewürznelken, der Muskatnuss und des Pfeffers auch die „Gewürzinsel“ bezeichnet.

Die Muskatnuss ziert außerdem die Nationalflagge.

Es wird Englisch gesprochen, doch derart schnell, dass man als Ausländer kaum etwas versteht.

Dieses kleine Land ist sehr hügelig. Eine der wichtigsten Aktivitäten ist der Anbau von Kakao und der Muskatnuss.

Die Kakaoproduktion war vor dem Hurrikan von 2004 bedeutend. Viele Bäume wurden durch heftige Winde umgestützt, und das Land kann seine Produktionen nur allmählich wieder aufnehmen.

Von den 7.000 Familien, die vor der Tragödie vom Kakao lebten, sind jetzt mehr oder weniger 3.500 wieder in der Kakaoproduktion tätig.

Die Gesamtproduktion würde ± 1.000 T pro Jahr auf einer Fläche von 2.000 ha betragen, wovon ± 500 kg getrockneter Kakao pro Hektar.

Vor dem Hurrikan waren die Bäume in einem Abstand von 12 Fuß (± 3,6 m) angeordnet. In den neuen Plantagen beträgt der Abstand nur noch 9 Fuß (± 2,7 m).

Die am meisten angebauten Kakaosorten sind Trinitarios ICS 95 und GS (Grenada Selection) 19, 29, 36 und 65.

Die ersten Kakaos sollen in den Jahren 1710 angepflanzt worden sein.

Es gibt keine Beweise für die Existenz von Kakao oder dessen Verwendung von den indigenen Indiostämmen, den Arawaks und Kariben.

Muskatnuss

Der Kakao und die Muskatnuss sind eines der Exportprodukte von Grenada.

Die Frucht des Baumes ist wie ein kleiner Pfirsich. Das Fleisch ist hart, wird aber in Konfitüren verwendet.
Die Nuss wird von einer Art rotem Netz umgeben, das als Gewürz verwendet wird.
Der Name davon ist „Macis“ oder Muskatblüte, und es ist ein sehr teures Gewürz.
Die Muskatnuss wird außerdem noch von einer feinen Schale umhüllt.
Diese Schale wird in Kakaoplantagen als Schicht um kleine Kakaobäume gegeben, um das Wachstum von Unkraut zu verhindern.

Etwas Geschichte

Der Muskatnussbaum stammt ursprünglich von den Banda-Inseln, im Archipel der Molukken (Indonesien).
Der Muskatnussbaum wurde in die Antillen und nach Grenada exportiert, um dort angebaut zu werden.

Grenada
Kakaosorte

Grenada
Es gibt weiße Samen

Grenada
Die Bohnen werden aus den Schoten entfernt

Grenada
Die Bohnen kommen in der Kooperative an

Grenada
Gärungsbecken

Grenada
Trocknen der Bohnen

Grenada
Lagern der trockenen Bohnen

Grenada
Muskatnuss

Grenada
Die Frucht öffnet sich

Grenada
Das Innere

Grenada
Muskatblüte und Muskatnuss

Grenada
Gewürzstand

Grenada
Muskatnusskonfitüre

Grenada
Sonnenuntergang in Grenada